-

  • ! (250)
  • (4)
  • ♥ A-A ♥ (892)
  •     (247)
  •     (150)
  •     (77)
  •     (72)
  •     (62)
  •     404 (60)
  •     (53)
  •     (47)
  •    , (33)
  •     (31)
  •     (25)
  •     (20)
  •     2014 (20)
  •     (16)
  •     (15)
  •     (14)
  •    ☺ 2015 (14)
  •    🚗 (13)
  •     (10)
  •     (6)
  •     2016 🔅 (5)
  •     (4)
  •     (4)
  •     (3)
  •     (2)
  •     (1)
  •     (95)
  •     (8)
  • 03 a (108)
  •     (68)
  •     (41)
  • (23)
  • , (93)
  •     (7)
  • a (126)
  •     aa (39)
  •     (86)
  • a (24)
  •    A (13)
  •    a (2)
  •     (5)
  •     (3)
  • (164)
  •     . (10)
  •    a (32)
  •     (38)
  • (543)
  •    a (13)
  •     (4)
  • (2774)
  •     (61)
  •     (49)
  •    a (42)
  •    a (51)
  •    a (239)
  •    - (88)
  •    - (1350)
  •     (35)
  •    a (26)
  •    - (6)
  •     (251)
  •     (4)
  •     (12)
  •    aaa (107)
  •     (242)
  •    a (7)
  •    a, a, aa (128)
  •     (36)
  •     (12)
  • a (26)
  • A (36)
  •     (2)
  • (134)
  •    Winx (5)
  •     (9)
  • (38)
  • (408)
  •     (32)
  •     (28)
  •     (75)
  •     (52)
  •     (20)
  •     (28)
  •     (2)
  •     (5)
  •     (86)
  •     (33)
  •     (24)
  •     (8)
  •     (12)
  •     (2)
  • Ψ A (2)
  • (155)
  •     2013 (15)
  • (251)
  • (432)
  •    a (55)
  •     a (38)
  •    a (55)
  •     (85)
  •     A (24)
  •    a (53)
  •    a (18)
  •     (27)
  • (622)
  •    A (163)
  •     (16)
  •     (9)
  •    a/a (11)
  •     (33)
  •    a (18)
  •     (3)
  •     (230)
  • (126)
  •     (23)
  •     (3)
  •     (18)
  •     (6)
  •     (5)
  •     (10)
  • (209)
  •    blu Marino (24)
  •     (8)
  •     (6)
  •    bittern (4)
  •    annataliya (3)
  • a (50)
  •    a (3)
  • (457)
  •    A! ! (21)
  • (9)
  • (71)
  • (282)
  •     (52)
  • (144)
  • (29)

 -

-
: 356 : 0
I saw you dancing!!!
: 5457 : 0
)
: 1381 : 0
: 1919 : 0
: 1041 : 0

 -

 -

 LiveInternet.ru:
: 13.06.2012
: 8189
: 44609
: 74196

:

"a":
1 -

a.


: (3), (5), a(2), A(13)

: (29), (144), (282), (71), (9), (457), a(50), (209), (126), (622), (432), (251), (155), (4), Ψ A(2), (408), (38), (134), A(36), a(26), (2774), (543), (164), a(126), , (93), (23), 03 a(108), ♥ A-A ♥(892), !(250)

A-1

, 02 2013 . 07:51 +
Liebe ist die "Psychotherapie" der Natur. - "" .
Sich selbst zu lieben ist der Anfang einer lebenslangen Romanze (Oscar Wilde). ( ).
Deine Warme spure ich bis hier, doch leider bist Du nicht bei mir. Ab morgen mu? ich Dich nicht mehr missen denn dann kann ich Dich wieder kussen. , , , . , .
Paradies: Der Ort, wo Menschen die Liebe ernster nehmen als sich selbst. (Hans Kruppa): , , (Hans )
Nur die Liebe ist starker als der Tod .
glaube nicht mehr an die liebe. bin nun bereit fur die ehe .
Das schone am Sommer: Frauen zeigen nacktes Bein. Das schone am Winter: Manner zeigen kein nacktes Bein. : . : .
Ich spreche frei in Englisch, Russisch, Deutsch ja und in anderen Stunde auch. , ,
Ein Pessimist sieht das dunkle eines Tunnels. Ein Optimist sieht das Licht am Ende des Tunnels. Ein Realist sieht den Zug im Tunnel. Und ein Zugfuhrer sieht drei Idioten auf den Gleisen stehen! , , ! !
Mein Nest ist das best'
a/A

(6)

A-2

, 02 2013 . 07:51 +
, , - Erst die Arbeit, dann das Spiel, nach der Reise kommt das Ziel
- Mit Geduld und Zeit wird ein Maulbeerblatt zum Atlaskleid
- Eigener Herd ist Goldes wert
- Begangene Tat leidet keinen Rat
- Der Alten Rat, der Jungen Tat macht Krummes grad
- Habe Rat vor der Tat!
, - - Man wird alt wie 'ne Kuh und lernt noch alle Tage zu
- Am rechten Ort das rechte Wort
- , - Die Alten zum Rat, die Jungen zur Tat
- - Alter ist ein schweres Malter
- Leidenschaft oft viel Leiden schafft
Wie die Arbeit, so der Lohn. ,
Wiederholung ist die Mutter des Srudierens. - .
Der kuerzeste Weg zur Gesundheit ist der Weg zu fuss. -
a/A

(3)

A-3

, 02 2013 . 07:58 +
, , , - Billig stinkt, teuer blinkt.
- Ohne Fleiß kein Preis.
Es ist gut, sich aussprechen zu können. Es ist gefährlich, es nicht zu können. . .
Unsere Mängel sind unsere besten Lehrer, aber gegen die besten Lehrer ist man immer undankbar , ,
Was mich nicht umbringt, macht mich stärker. (Friedrich Nietzsche) - .
, - Wonach einer ringt, danach ihm gelingt
Die Welt ist voll von Leuten, die Wasser predigen und Wein trinken. , , .
Alte Liebe rostet nicht. C .
- Einmal ist keinmal. , .
Andere Jahre, andere Haare. , . .: ,
- Klein, aber fein ,
Gaviota-7
a/A

A-4

, 02 2013 . 07:58 +
. Glück ist immer bei mir.
, . Lernt das Leben zu genießen Leiden lehrt es euch.
! Hilf mir Gott!
, . Stark, aber zart.
. Liebe besiegt alles.
-. Möchte es für lange und wie es sich gehört.
. Vertraue nur an sich selbst.
, .Verzeihen ist nicht schwierig, schwierig ist es aufs Neue zu glauben.
. Hoffe dich auf das Beste.
... ... Es gibt kein "zu spät", es gibt "Ich brauche es nicht mehr".
. Sei auf das Schlimmste fertig.
- . Das Leben ist ein Spiel.
, , .Wir tun, es sei alles gut, drinnen ist aber ein schrecklicher Schmerz.
. Wir können nichts voraussehen.
. Gib mir Stärke.
Gaviota-7
a/A

(4)

A-5

, 02 2013 . 08:04 +
Wer sich tief weiß, bemüht sich um Klarheit; wer der Menge tief scheinen möchte, bemüht sich um Dunkelheit. , , ; , , , . Friedrich Nietzsche
Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen. , . Friedrich Nietzsche
Nicht dass du mich belogst sondern, dass ich dir nicht mehr glaube, hat mich erschüttert. , , , . Friedrich Nietzsche
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave. , , . Friedrich Nietzsche
Wenn man ein Wozu des Lebens hat, erträgt man jedes Wie. , , . Friedrich Nietzsche
Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse. , , . Friedrich Nietzsche
Dem wird befohlen, der sich nicht selber gehorchen kann. , . Friedrich Nietzsche
Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens. . Friedrich Nietzsche
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. . Friedrich Nietzsche
Phantasie haben heißt nicht, sich etwas ausdenken; es heißt, sich aus den Dingen etwas machen. - ; , - . Paul Thomas Mann
Gaviota-7
a/A

(1)

A-6

, 02 2013 . 08:10 +
- - Ist der Wein im Manne, ist der Verstand in der Kanne
, - Erziehst du dir 'nen Raben, wird er dir die Augen ausgraben
, , - Ost und West, daheim das Best
, - Ende gut, alles gut
- - Hitzig ist nicht witzig
- - Gezwungener Wille ist Unwille
, - Goldne Tressen nichts zu fressen
- Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz
- Mit Saufaus ist's bald aus
, , - Der Gast ist wie der Fisch, er bleibt nicht lange frisch
- Grobheit und Stolz wachsen auf einem Holz
, , - Selbsterworben Gut macht frohen Mut
- Sanftmut macht alles gut
, - Alt genug und doch nicht klug
- Borgen macht Sorgen
- Borgen und Schmausen endet mit Grausen
, - Andere Jahre, andere Haare
, - Ist der Bauch voll, ist der Mensch toll
, - Wenn die Spinnen im Regen spinnen, wird es nicht lange rinnen
Gaviota-7
a/A

(0)

A-9

, 02 2013 . 15:06 +
, - - Mit Harren und Hoffen hat's mancher getroffen
- Er traf genau das Himmelblau
, - Sie gleichen einander wie ein Ei dem andern
- Versuch macht klug
- Vorsicht ist besser als Nachsicht
, - Scharfe Schwerter schneiden sehr, scharfe Zungen noch viel mehr
- Salz und Brot macht die Wangen rot
- - Ruh' und Rast ist halbe Mast
- Aufgeschoben ist nicht aufgehoben
- - Keine Antwort ist auch eine Antwort
- - Versehen ist kein Vergehen
- Versehen ist bald geschehen
, , , - Trink, aber sauf nicht; disputier', aber rauf nicht
Gaviota-7
a/A

(2)

A-7

, 02 2013 . 15:14 +
, - Mann ohne Weib, Haupt ohne Leib
, , - Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen
, - Hoffen und Harren macht manchen zum Narren
- - Finden und verhehlen ist so gut wie stehlen
- , - Lerne was, so kannst du was
, - Anfang gut, alles gut
- Unser Kohl schmeckt wohl
- Nicht jedes Holz gibt einen Bolz
, - Sei nicht faul, die Krippe kommt nicht zum Maul
, - Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen
, - Verschiebe nicht auf morgen, was du heute kannst besorgen
- Man sieht das Hirn nicht an der Stirn
Gaviota-7
a/A

(2)

A-8

, 02 2013 . 15:23 +
- - Wohl begonnen ist halb gewonnen
- Frisch begonnen ist halb gewonnen
- - Gut gekaut ist halb verdaut
, - Je mehr der Geizige hat, je weniger wird er satt
, - Je mehr Ehr', je mehr Beschwer
- - Ein reines Gewissen, ein gutes Ruhekissen
- Zu satt macht matt
, - Was sein soll, schickt sich wohl
, - Was ich denk' und tu', trau ich auch andern zu
Gaviota-7
a/A

(2)

A-10

, 02 2013 . 15:26 +
Die Liebe geht durch den Magen. , ... - .
Menschen, welche rasch Feuer fangen, werden schnell kalt und sind daher im Ganzen unzuverlassig , ,
Alle Grossen waren grosse Arbeiter
Geld ist das Brecheisen der Macht
Wer fremde Sprache nicht kennt,weiss nichts von seiner eigenen. J. W. Goethe , .
Seit die Mathematiker uber die Relativitatstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr. Albert Einstein , , .
besser eine Laus im Kohl als gar kein Fleisch. .
Da liegt der Hund begraben. , !
J-m stehen die Haare zu Berge. : :
Wie zweimal zwei vier ist.
J-m Knüppel zwischen die Beine werfen. : - . : .
Gaviota-7
a/A

(2)

.

, 15 2013 . 10:05 +
MORE20 [ + !]




(8)

A Ava a

, 15 2013 . 18:55 +

König Grauauge
Sei mir gerühmt, unausweichlicher Schmerz!
König Grauauge starb gestern das Herz.
Der herbstliche Abend war purpurn und schwül.
Mein Mann kam nach Hause und sagte mir kühl:
Weißt du, man brachte ihn heim von der Jagd,
Den Leib bei der alten Eiche man barg.
Die arme Königin, jung anzuschaun!
Im Lauf einer Nacht ist sie völlig ergraut.
Er fand seine Pfeife auf dem Kamin
Und ging dann zur Arbeit, die nächtlich beginnt.
Ich wecke jetzt auf mein Töchterlein fein,
Schau in ihre Augen, die grauen, hinein.
Es flüstern die Pappeln vom Fenster her:
Es gibt deinen König auf Erden nicht mehr
10. Dezember 1910, Carskoe Selo


, !
.

,
, , :
, ,
.
. !
.

.
,
.
:

11 1910,
PEROOO
a/

(5)

aa a a

, 15 2013 . 19:01 +
*****
Glücklich bin ich, wenn du deine blauen
Augen auch zu mir einmal erhebst;
Junge Hoffnung kann ich dort erschauen
Wolkenlose Tageshimmel sehn.

Traurig bin ich, wenn im tiefen Schweigen
Du die dunklen Wimpern sinken lässt:
Dein Gefühl magst schüchtern du nicht zeigen,
Dass du liebst, weißt du wohl noch nicht selbst.

Immer, stets und ohne sich zu ändern,
Leuchtet meine Seele nah bei dir
Liebe Freundin, preisen muss ich ständig
Deine Schönheit, deiner Jugend Zier.
1898
*****
,
:

.

, ,
, :
, ,
.

,

! ,
!
1898
PEROOO
a/

(3)

, 15 2013 . 19:24 +
*****
Der verblichne Foliant hier
Hat für Frauen keinen Wert.
Die ersehnte Ars Amandi
Einer Frau ist ganz die Erde.

Herz ein Hexentrank der Liebe
Mehr als alle treu.
Frauen sind schon in der Wiege
Jemands tiefer Sündenfall.

Ach, zum Himmel ist's zu weit!
Lippen nahn im nächtgen Blau
Gott, kein Strafgericht! Du weiltest
Hier auf Erden nie als Frau!
29. September 1915

*****


. Ars Amandi
.


.

- .

, !

, !
!
29 1915

PEROOO
a/

(0)

ø +

, 15 2013 . 20:24 +
Wandrers Nachtlied

Über allen Gipfeln
Ist Ruh,
In allen Wipfeln
Spürest du
Kaum einen Hauch;
Die Vögelein schweigen im Walde.
Warte nur, balde
Ruhest du auch.

Wandrers Nachtlied ( = : die Nacht + das Lied )

Über allen Gipfeln ( : der Gipfel)
Ist Ruh (: die Ruhe),
In allen Wipfeln ( : der Wipfel)
Spürest du ( )
Kaum einen Hauch ( = , );
Die Vögelein (: das Vög(e)lein; der Vogel ) schweigen im Walde ( : der Wald).
Warte nur ( ), balde (: bald)
Ruhest du auch ( , ).


PEROOO
a/

(0)

a a

, 15 2013 . 20:31 +
Gottfried Benn
Rosen (1949)
Wenn erst die Rosen verrinnen
Aus Vasen oder vom Strauch
Und ihr Entblättern beginnen,
Fallen die Tränen auch.
Traum von der Stunden Dauer,
Wechsel und Wiederbeginn,
Traum vor der Tiefe der Trauer:
Blattern die Rosen hin.
Wahn von der Stunden Steigen
Aller im Auferstehn,
Wahn vor dem Fallen, dem Schweigen:
Wenn die Rosen vergehn.

PEROOO
a/

(4)

a a

, 15 2013 . 21:09 +
Heute lieb ich dich mehr als gestern und weniger als morgen. Das heisst, ich liebe dich jeden Tag mehr!
, , , . , !

Meine Liebe zu dir ist wie ein Ring: ENDLOS! So wird es immer bleiben. ICH LIEBE DICH für immer und Ewig. Engel
, - ! .
. .

Nur einmal möchte ich Dich berühren - nur einmal Deine Lippen spüren - nur einmal in Deinen Armen liegen - nur einmal in Deinen Augen versinken.
Was würde ich dafür tun?!
- - - .
?!

Wir träumten von einander und sind davon erwacht.
Wir leben, um uns zu lieben und sinken zurück in die Nacht.
.
, .


Meine ganze Liebe werde ich Dir geben, bis wir über allen Wolken schweben.
Denn Du bist die Einzige auf dieser Erde, die ich immer lieben werde.
, .
, .

Ich bin hier ganz und gar allein, ach könnte ich doch bei Dir nur sein!
(), () !

Ich denk an Dich den ganzen Tag, weil ich Dich so gerne mag!
, !

Ich lieb Dich jeden Tag so sehr, doch heute lieb ich Dich noch mehr!
, !
PEROOO
a/A

(0)

.

, 15 2013 . 21:55 +
aa a a aa aa! aa a, a a. a!

Deutsche Grammatik mit menschlichem Antlitz

, ,
.
, ,


Dieses Büchlein, wie leichte Lektüre geschrieben,
Werden Sie auf einmal lesen und lieben.
Aber nachher, um alles ganz gut zu verstehen,
Lesen Sie es bitte noch einmal oder zehn.

(7)

, 15 2013 . 22:37 +
einen Bärenhunger haben ( , )
Nach dieser aufstrengenden Bergtour habe ich einen Bärenhunger. (MDtI) [ .]

störrisch wie ein Esel ( )
Ich habe ihr dringend empfohlen, den Schreibmaschinenkurs mitzumachen, aber sie will nicht. Sie ist störrisch wie ein Esel. (MDtI) [ , . .]

herumgehen wie die Katze um den heißen Brei -- ( , )
Wie die Katze um den heißen Brei, so schlich ich um meinen Vater herum, und endlich hatte er meinen stummen Blick verstanden. (Th. Storm, Pole Popenspäler) [ , , , .]

wie ein begossener Pudel ( -, , )
Na, lächerlich, was sitze ich da wie ein begossener Pudel! Habe ich mich schuldhaft vergangen gegen ihn? (Th. Mann, Der Zauberberg) [ , . ?]

glatt wie ein Aal (, , )
Es ist schwer, ihm etwas nachzuweisen. Er ist glatt wie ein Aal und schlüpft aus jeder Falle wieder heraus. (MDtI) [ - . , .]

dastehen wie die Gans, wenns donnert; dastehen wie der Ochs am berge; dastehen wie die Kuh vorm neuen Tor ( , , , )
Ich hab für ihr Geschwätz zur Rede gestellt da stand sie wie die Gans, wenns donnert. [ , , .]
das ist der Lohn für die Mühe, die ich gehabt hatte, als du gestanden bist, wie der Ochs am Berge. (J. Pestalozzi, Leinhard und Getrud) [ : .]
PEROOO
a/A

a-a a

, 12 2013 . 20:14 +
***
- Ich hätte das nie ohne dich geschafft
***
, , - Ich liebe dich so sehr, und diese Welt ist zu groß und zu dunkel und es wäre zu viel, wenn du sterben würdest
***
? - Was würde ich nur ohne dich tun?
***
- Das hier wird nix ohne mich
***
- Ich überlasse es dir, ohne Haken
***
- Ohne Sie können sie nicht beginnen
***
- Sie ist besser dran ohne dich

PEROOO
a/A


 : [2] 1